Die Kunst des Layerings/ The art of layering

Keine Tags Permalink 0

Draussen wird es kalt, die Bäume schimmern in allen möglichen Rottönen, der Nebel legt sich über die Felder. Es ist amtlich, es ist Herbst. Wunderbar! Denn wir können uns wieder in kuschelweichen Strick einhüllen und uns in Layering üben. Layering bzw. Lagenlook. Ah, eins meiner Lieblingsmodethemen im Herbst. In diesem Post geht es um Lagen über Lagen.. Wie das geht ohne wie ein Michelin Männchen auszusehen? Das zeige ich Euch jetzt…

Der Lagen Look

Für diesen Look habe ich mich entschieden fast monochromatisch in der Cremepalette zu arbeiten. Es sieht immer sehr edel aus. Ihr hattet bestimmt schon bei Instagram gesehen ( für diejenigen, die mich noch nicht folgen: ihr könnt auf Instagram weit mehr Looks sehen, denn ich poste hier über Themen aber noch lange nicht über alle Look, die da zu sehen sind! Also folgt mir und kommentiert! Ich freue mich auf Euch! ), dass ich im Spätsommer meine creme farbene Culotte eingesetzt habe. Ja, die Culotte. Zu allerlerst möchte ich mit dem Vorturteil aufraümen, dass sie ausschliesslich schlanken, grossen Frauen vorenthalten sein sollten. Stimmt nicht! Gut kombiniert, ist sie wahres Figurwunder! Wir Mädels mit einer normalen Größe 40-42 müssen nur darauf achten, dass wir ein schmales Oberteil und entweder Absätze oder Stiefel dazu tragen.

Und so habe ich es gemacht: zu der Culotte habe ich kniehohe flache( ja, obwohl ich nicht die Größte bin:-)) Stiefel angezogen, einen engen Rollkragen Pullover und eine Plaidweste eng geschnürt mit einem schönen Gürtel. Bei den Stiefeln ist es wichitg, dass das komlette Bein kaschiert wird, damit das Bein länger wirkt und die Proportionen stimmen.

Auch die Plaid Weste ist so ein Modeteil, das schnell als Dickmacher abgetan wird wenn man Kurven hat. Nö, Gürtel anziehen, Taille betonen, Brust raus und Kopf hoch! Fertig!

Wir müssen hauptsächlich von den uns vorgestellten Beispielen wegdenken. Wir sind nicht die, die zarte Größe 36 haben, aber auch nicht die, die Übergrößen tragen. Wir sind wunderbare Frauen mit Kurven und sollten uns freuen! Wir haben viele schöne Attribute, die man nur gekonnt ins rechte Licht setzen muss.

Weil es jetzt schon kalt ist, habe ich einfach eine dünne Daunenjacke drüber angezogen.

Jacke, Weste, Rolli sind von meiner geliebten Marke Marc Cain, die Hose ist älter aber ich habe Euch einen Alternativlink rausgesucht. Gürtel und Stiefel sind auch älter, aber auch hier habe ich für Euch Alternativen.

Wie findet Ihr den Look? Würdet ihr sagen, dass er vorteilhaft die Kurven isn Szene setzt? Ich freue mich auf Eure Kommentare!

ENGLISH VERSION:

It is getting cold outside, trees are getting coloured, fog is covering the fields… It is official now, it is autumn. And it is great! Because now we can throw oursleves in cosy knits and figure out how to layer. Layering! Ah, one of my favourite themes in autumn. In this post, it is all about layer over layer… But how to manage not to look like a Michelin Doll? This is what i would like to show you now.

The Layering Look

For this look, i have decided to work in cream monochrome. This is what looks very elegant and noble. You probably have already seen on the instagram ( for those who don´t follow me yet, i show much more looks on instagram then i work on here in the blog. In the blog, i usually pick out themes, in instagram it is all about looks! So follow me to make sure you don´t miss anything! ) that i used my cream culotte in the late summer. The Culotte… First of all i would like to clear the prejudice, that culottes are only something for tall skinny women. They are not! If you team them well, they make a wonderful shape! We, wonderful women with size Us10 or 12, have just to take care to team it with a close top and either heel shoes or boots.

And this is what i made: i combined it with a turtle neck, a plaid vest with a belt, and flat ( yes, though i am not very tall:-)) knee high boots. With the boots, make sure that you hide the whole leg. This makes the legs look longer.

The plaid vest is another of these items with a reputation to make wider. It doesn´t at all, when you „cut“ it with a belt to accentuate the waist. Then take your head high and go on!

We basically have to stop thinking about the ideals we are surrounded by: we are neither delicate size 4 or 6, nor oversize. We are wonderful women with curves and should be happy to have them and show them in the right light!

For those who are cold, i threw a light down jacket on top.

Jacket, vest and turtle neck are by my beloved brand Marc Cain. The pants, belt and boots are older but i have included alternative shopping links for you.

 

What do you think about the look? Do you think it is flattering? Looking forward to your comments!

 

img_4396

img_4451

img_4383

img_4372

img_4289

img_4479

Hier könnt ihr den Look shoppen:

Daunenjacke: hier

Weste: hier

Rollkragenpullover: ähnliche Farbe hier

Culotte:ähnlich  hier

Stiefel: ähnlich hier

Tasche: ähnlich hier

0

Keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.